ZONTA Says No 2020

Auaftaktveranstaltung ZSNGelungene digitale Auftaktveranstaltung zu ZONTA Says No - Orange The World mit 45 Teilnehmerinnen

am 16.11.2020  mit 

• der Schirmherrin, Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Katharina Fegebank
• Stefanie Leich, Leiterin des Frauenhauses der Diakonie Hamburg
• Anne-Gaelle Rocher, Leiterin des verikom-Projekts „2ter Aufbruch!“
• Vorstellung der Kampagne Zonta says No von Dr. Katrin Schaudig (Fakten)

Moderation: Christine Gerberding

„Gewaltbeziehungen zeichnen sich sehr oft durch einen Kreislauf von Spannungsaufbau, Eskalation, aber auch Versöhnung aus – und gerade das ist, was es für die betroffenen Frauen sehr schwierig macht, sich davon zu lösen. Es gibt Phasen in denen sie sich geliebt, gebraucht, verstanden fühlen, und dass das eine zum anderen führt und nicht ohne einander existiert, ist ganz schwer zu verstehen, weil die Frauen denken: es muss nur das eine aufhören, denn das andere ist ja gut“, sagt Referentin Stefanie Leich, Leiterin des Frauenhauses der Diakonie Hamburg
In Hamburg gibt es 6 Frauenhäuser mit insgesamt 226 Plätzen. 

An der Seite von UN Women in Deutschland fordert ZONTA ein gesetzlich verankertes Recht auf einen Platz im Frauenhaus.